XLT 4.4 ist verfügbar

31. Juli 2014

Xceptance hat Version 4.4 seines Last- und Testautomationswerkzeugs XLT veröffentlicht. Freuen Sie sich auf neue Features und eine Vielzahl von Verbesserungen. Selbstverständlich ist dieses Update für alle Nutzer kostenfrei verfügbar.

Bitte vergessen Sie nicht, XLT ist mit seiner Basislizenz kostenlos nutzbar für Ihre tägliche Testautomatisierung und auch Performanceüberprüfung. Ausgewählte Open-Source-Projekte können eine volle XLT-Lizenz kostenfrei für Last- und Performancetests erhalten, wenn sie sich bei Xceptance bewerben.

Neue Features und Verbesserungen

Script Developer

Neue Kommandos erlauben die Kontrolle der Maus, so dass Drag'n'Drop-Operationen in Testszenarien verwendet werden können. Ebenfalls neu sind Kommandos zur vereinfachten Validierung. Besonders hervorheben möchten wir das neue Feature Package-Level-Testdaten. Damit können Packages eigene Testdaten erhalten und gestatten eine detailliertere Gestaltung von Testdaten.

Last- und Performance Tests

Mit der Einführung eines Loadfaktors lassen sich jetzt Testeinstellungen einfach nach oben oder unten skalieren, ohne dass Neuberechnungen der einzelnen Lastparameter notwendig werden. Um die Testauswertung zu beschleunigen, lassen sich jetzt Fehleraufzeichnungen (Resultbrowser) in ihrer Menge einschränken, ohne an Aussagekraft einzubüßen.

Framework

Selbstverständlich sind alle neuen Script Developer Features auch im Framework umgesetzt, so dass diese bei Tests via WebDriver ebenfalls angewendet werden können.

Client-Side Performance Tests

Zusätzlich zu Serverperformancetests können Sie jetzt auch die Clientperformance messen. XLT nutzt dazu einen instrumentierten Firefox-Browser. Es werden Seitenladezeiten und Renderingzeiten gemessen. Damit können Sie einfacher beurteilen, wie sich die Nutzererfahrung während eines Lasttests gestaltet.

XLT-Plugin für Jenkins

Ein neues Plugin für Jenkins hilft Ihnen, XLT in den Continuous-Integration-Prozess einzubinden. Tests werden nicht nur ausgeführt, sondern deren Ergebnisse werden auch überwacht, so dass sich Kriterien definieren lassen, die den Test als erfolgreich kennzeichnen.

"NoCoding"-Testsuite und der XLT Proxy Recorder

Mit der "NoCoding"-Testsuite fügen wir eine einfache Möglichkeit hinzu, Lasttests zu definieren und auszuführen. Diese Tests sind in CSV-Dateien definiert und erlauben die Nutzung aller XLT-Features. Der neue XLT-Proxy-Recorder erlaubt es, schnell eine "NoCoding"-basierte Testsuite zu erstellen.

Xceptance hat die "NoCoding"-Testsuite als Open-Source-Projekt auf GitHub veröffentlicht. Alle Nutzer sind herzlich eingeladen, sie zu teilen, zu erweitern, zu verbessern und ihren eigenen Wünschen anzupassen.

Neue Demoapplikation

Eine neue Demoapplikation hilft, XLT schneller und besser kennen zu lernen. Die Applikation ist eine E-Commerce-Anwendung, an der sich typische Geschäftsprozesse im Testablauf besser demonstrieren lassen.

Wo finde ich XLT?

Alle News