Xceptance veröffentlicht XLT 4.5

26. Februar 2015

Xceptance hat Version 4.5 seines Lasttest- und Automationsproduktes XLT veröffentlicht. Diese Version vereinfacht die Erstellung von Testdokumentation, bietet zusätzliche Möglichkeiten zur Testskripterstellung und verbessert die grafische Darstellung von Testergebnissen.

Code und Dokumentation gehören zusammen. Mit dem XLT Script Developer kann man jetzt die Testdokumentation gemeinsam mit dem Testcode pflegen. Zur Kommunikation kann die Testdokumentation nach HTML exportiert werden. Inhalte und Styling lassen sich bei Bedarf leicht anpassen.

Last- und Performancetesten mit XLT lässt sich jetzt mit der populären Realtime-Graphing-Engine Graphite verbinden. Damit lassen sich Performancetests in Echtzeit beobachten. Besonders interessant ist das für Projektfirmen, die ihren Kunden einen Blick auf den laufenden Test gewähren möchten. Weiterhin lassen sich nun auch gesammelte Umgebungsdaten, wie CPU-, Memory- oder Applikationserver-Statistiken mit XLT-Daten kombinieren, um die Auswertung von Testergebnissen zu unterstützen.

Auch die Reports wurden weiter verfeinert. Die Verteilung von Laufzeiten und Werten ist jetzt noch übersichtlicher dargestellt. Benutzer der Amazon Cloud werden sich besonders über den neuen nicht-interaktiven Modus des Kommandozeilen-Werkzeugs “EC2-Admin” freuen. Dadurch lassen sich noch mehr Prozesse vollständig automatisieren.

Erweiterungen gibt es auch für den Einsatz von XLT zur Testautomation. Neue Kommandos zum Testen von Applikationsmenüs stehen zur Verfügung; außerdem können Nutzer jetzt Kommentare direkt in den Code einfügen. Testdaten konnten bisher schon auf Paketebene verwaltet werden, nicht nur am Testfall oder global. Dieses einzigartige Feature von XLT wurde nun noch auf die Modulebene ausgeweitet.

Natürlich wurden auch die von XLT genutzten und unterstützten Bibliotheken auf den neuesten Stand gebracht. Das gilt vor allem für den Selenium Webdriver-Support.

Das XLT-Jenkins-Plugin kann jetzt automatisch Amazon Cloud-Maschinen starten und stoppen und verringert so die Kosten für die Testautomation.

XLT jetzt herunterladen!

Selbstverständlich ist dieses Release von XLT kostenfrei für alle Kunden verfügbar. Jeder kann XLT für seine tägliche Automationsarbeit einsetzen und benötigt weder eine Lizenz, noch muss er Daten mit Xceptance teilen. Die notwendige Lizenz für Last- und Performancetests kann jederzeit online für einen gewünschten Zeitraum gebucht werden. Für Open-Source-Projekte stellt sie Xceptance kostenfrei zur Verfügung.

Alle News